Sichere Wahlen

0
479
(Grafik: mohamed_hassan, pixabay.com)

Unser Alltag hat sich – ob privat oder beruflich – im letzten Jahr an die Pandemie angepasst. Was bedeutet das für das Superwahljahr 2021? Außerdem ergründen wir den Hype um Clubhouse und fragen Jonas Rahe, Direktor Öffentliche Hand bei Cisco, was sich in der Verwaltung in Sachen Digitalisierung getan hat.

Warteschlangen vor Wahlkabinen sind in einer Pandemie nicht ideal. Für das anstehende Superwahljahr müssen deshalb dringend Lösungen gefunden werden, wie Wähler ihre Stimmen sicher abgeben können. Wie das möglich ist, ohne das Vertrauen der Bevölkerung zu gefährden, haben wir recherchiert.

Faszination Clubhouse

In die Smartphone-App kommt nur, wer eine Einladung hat. Die Folge: Gleichgesinnte bleiben unter sich – mehr noch als auf anderen Social Media-Plattformen. Diesen und andere Kritikpunkte rund um Clubhouse thematisiert der Kommentar.

Was hat sich getan?

Jonas Rahe ist Direktor Öffentliche Hand bei Cisco Deutschland. Im Interview spricht er darüber, wie er den pandemiebedingten Digitalisierungsschub in der öffentlichen Verwaltung erlebt hat und wo seiner Meinung nach noch Nachholbedarf besteht.

Behördenwissen zum Reinhören

Der Public Sector Insider erscheint jeden Dienstagmittag. Alle bisherigen Folgen finden Sie hier und auf gängigen Streamingdiensten wie Apple PodcastsSpotifyDeezer und podcast.de. Mit rund 15 Hörminuten ist er genau das richtige Format, um zwischen zwei Meetings oder in der Mittagspause News aus dem Public Sector zu erfahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here