Militärische Rüstung für Europa

0
954
Das Sonderheft MILITARY PROCUREMENT FOR EUROPE – MILITÄRISCHE RÜSTUNG FÜR EUROPA macht 2021 den Auftakt in der Magazinreihe Moderne Streitkräfte. Es kann ab sofort auf der Homepage des Behörden Spiegel unter dem Reiter Sonderpublikationen bestellt werden. (Screenshot: BS/Harbeke)

Europäische Rüstung ist ein wesentlicher Baustein für die Bündnis- und Kooperationsfähigkeit auch Deutschlands in der EU und innerhalb der NATO. Das Sonderheft MILITARY PROCUREMENT FOR EUROPE – MILITÄRISCHE RÜSTUNG FÜR EUROPA stellt die Handlungslinien der European Defence Agency (EDA) und der Organisation Conjointe de Coopération en matière d’Armement (OCCAR) vor und betont die enge Zusammenarbeit mit der NATO. Das Sonderheft ist in der Magazinreihe Moderne Streitkräfte erschienen.

Zusätzlich ist es wichtig, gerade in der Entwicklung des neuen Fähigkeitsprofils der Streitkräfte den deutschen Ansatz zu Rüstung und Beschaffung, sowohl national wie auch im europäischen Rahmen anschaulich darzustellen. Das Sonderheft ist zweisprachig, in Deutsch und Englisch, aufgebaut. Mehr Information gibt es hier.

Highlights:

Bundesministerium der Verteidigung, Abteilungsleiter Ausrüstung:

  • Rüstungskooperation in Europa

Die European Defence Agency (EDA)

  • Treiber der europäischen Verteidigungsforschung(Botschafter Jiří Šedivý, Chief Executive EDA)

Gemeinsame Organisation für Rüstungskooperation (OCCAR)

  • OCCAR and ihre Rolle bei der Unterstützung der europäischen Initiativen (Vizeadmiral Matteo Bisceglia, Direktor OCCAR)

Die NATO Support Agency (NSPA)

  • Das Multi Role Tanker Transport Fleet (MMF) Programm NSPA, Unterstützungsleistungen Reaktion der NSPA auf die COVID-19-Pandemie (Generalmajor a.D. Peter Dohmen, General Manager NSPA)

Bundesministerium der Verteidigung, Abteilung Ausrüstung

  • „Es bleibt noch eine Menge zu tun” (Interview mit Abteilungsleiter Vizeadmiral Carsten Stawitzki)

Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

  • Europäische Rüstungskooperation – pragmatisch betrachtet aus Sicht der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (Geschäftsführer Dr. Hans-Christoph Atzpodien und Kristin Karla Kuss)

Erschienen ist das Sonderheft in der Magazinreihe Moderne Streitkräfte. Es kann hier bezogen werden.

Mit der Magazinreihe MODERNE STREITKRÄFTE legt der Behörden Spiegel das Augenmerk auf aktuelle Entwicklungen. In 2021 sind vorerst bis zu vier Themenhefte geplant. die sich an den aktuellen Entwicklungen für moderne Streitkräfte orientieren.  Es sind zunächst ein Magazin zu Kampfflugzeugen der 6. Generation, eines zur Entwicklung der Landstreitkräfte in den Fähigkeitsdomänen, und ein Magazin zur Digitalisierung der Streitkräfte geplant. Dadurch greift der Behörden Spiegel den durch das BMVg forcierten streitkräfteübergreifenden Ansatz auf. Er folgt somit den Planungen der Bundeswehr, weg von einzelnen Insellösungen hin zur Fähigkeitsbereitstellung. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here