Weitere Aufklärung im Casus KSK

0
411
Das KSK befindet sich weiterhin unter Bewährung. (Foto: BS/Bundeswehr/Jana Neumann)

Die Umstände der Munitionsrückgabe beim KSK beschäftigen weiterhin das Parlament. Auf die Frage der Abgeordneten Canan Bayram antwortete Staatssekretär Thomas Silberhorn am Mittwoch: “Das Kommando Heer legte am 25. Februar 2021 den Abschlussbericht zu Munition und sicherheitsempfindlichem Gerät vor. Aus diesem Abschlussbericht ergibt sich, dass im Verband im Zeitraum bis Ende Mai 2020 rund 39.000 anstatt der bislang angenommenen 37.000 Munitionsartikel abgegeben bzw. aufgefunden worden seien.” Bei der abgegebenen bzw. aufgefundenen Munition habe es sich zu 90 Prozent um Übungsmunition gehandelt, rund zehn Prozent seien Gefechtsmunition gewesen.

“Die beim Kommando Spezialkräfte ab dem Frühjahr 2020 anonym zurückgegebenen Munitionsartikel hätten – detailliert aufgeschlüsselt – als Sicherheitsvorkommnis gemeldet werden müssen, und zwar als Sicherstellung nach zuvor nicht festgestelltem Fehl. Eine derartige Meldung ist nach Kenntnis der Bundesregierung bislang noch nicht erfolgt. Sie wird nunmehr zeitnah nach Abschluss der angeordneten Generalinventur nachgeholt werden. Die genauen Umstände der Munitionsrückgabe und die Frage, ob durch den Kommandeur des KSK in Aussicht gestellt wurde, auf straf- und/oder disziplinarrechtliche Maßnahmen zu verzichten, werden derzeit ermittelt. Erst nach Abschluss dieser Ermittlungen kann eine rechtliche Bewertung erfolgen”, sagte Silberhorn. “Die Bundesministerin der Verteidigung hat noch einmal deutlich gemacht, dass das KSK unter Bewährung steht und sie bis Sommer auf Grundlage der ermittelten Sachverhalte und der hieraus zu ziehenden Folgerungen und Vorschläge die endgültige Entscheidung über die zukünftige Aufstellung des KSK treffen wird. In der letzten Sitzungswoche im März wird der 2. Zwischenbericht zum Gesamtstand der Umsetzung des Maßnahmenkataloges vorgelegt werden.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here