Bodycams in Sachsen künftig landesweit

0
711
In Sachsen kommen Bodycams in Zukunft landesweit zur Anwendung. (Foto: BS/Axon)

In Sachsen soll in Zukunft jede Besatzung eines Streifenwagens im Dienst der Polizeireviere mit einer Körperkamera ausgestattet werden. Dazu werden bis Ende Juni 1.500 Geräte angeschafft. Auch bei den Einsatzeinheiten der sächsischen Bereitschaftspolizei und den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizeiinspektionen werden die Bodycams zum Einsatz kommen.

Einsatzkräfte, die eine solche Kamera tragen, sind entsprechend gekennzeichnet. Genutzt werden Geräte des Herstellers Axon vom Typ “Body 2”. Vorausgegangen waren Trageversuche zwischen November 2017 und Dezember 2019. Dabei waren zwei verschiedene Gerätetypen in jeweils zwei Polizeirevieren in Dresden und Leipzig erprobt worden. Anschließend fand eine wissenschaftliche Evaluation der Erprobungen statt.

Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller (CDU) erklärte nun zu der Anschaffungsentscheidung: “Vorrangig sollen die Kameras Übergriffe auf Polizeibedienstete verhindern. Die Bodycams besitzen hier eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Gewalttäter. Bei Straftaten, auch bei solchen gegen unsere Einsatzkräfte, erhalten wir somit auch gerichtsverwertbare Audio- und Videobeweise in sehr guter Qualität.” In der Praxis werden die Geräte im täglichen Dienst im ausgeschalteten Zustand mitgeführt und anlassbezogen in den Standard-Modus gesetzt (Pre-Recording).

Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar sagte: Die Nutzung der Bodycam soll künftig bei konfliktbelastenden Situationen zur Deeskalation führen. Dass das funktioniert, hat der Tragetest bewiesen. Gute Polizeiarbeit erfordert gute Einsatzmittel.” Die Bodycam wird zukünftig als Standard-Einsatzmittel für die Polizei Sachsen gelten und bereits in der Ausbildung der Polizeianwärterinnen und Polizeianwärtern Bestandteil des Ausbildungsplanes sein. Die mit den Kameras aufgenommenen Daten werden künftig zentral in der Polizei-eigenen Cloud im Rechenzentrum der sächsischen Polizei gespeichert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here