Behörden feiern 70-jähriges Bestehen

0
269
Das Bundeskriminalamt (BKA, hier ein Dienstsitz in Wiesbaden) besteht seit nunmehr 70 Jahren. Gleiches gilt für die Bundespolizei. (Foto: BS/Bundeskriminalamt)

Das Bundeskriminalamt (BKA) und die Bundespolizei haben jüngst ihren 70. “Geburtstag” gefeiert. Bei seiner Gründung arbeiteten nur 231 Personen im BKA, dem zunächst nur ein Haushaltsvolumen von 3,6 Millionen Deutscher Mark zur Verfügung stand. In den Jahren 1970 bis 1980 wuchs das BKA dann erheblich auf.

Innerhalb von zehn Jahren stieg der Stellenplan des Amtes von 964 auf 3.500 Planstellen, das Haushaltsvolumen verzehnfachte sich auf 300 Millionen Deutsche Mark. Außerdem verjüngte sich die Belegschaft und erste Frauen nahmen den kriminalpolizeilichen Dienst auf. Seither unterlag das BKA einem kontinuierlichen Veränderungsprozess. So wurde es in der aktuellen Legislaturperiode erheblich umstrukturiert. Zur effektiveren Bekämpfung von Cyber Crime und Terrorismus wurden zwei neue Abteilungen gegründet. Hierfür wurden zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erklärte: “Mein Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundeskriminalamtes! Seit 70 Jahren halten sie ihre schützenden Hände über das Leben in unserem Land. Seit 70 Jahren setzen sie sich täglich dafür ein, dass wir in Freiheit und Sicherheit leben können.”

Ebenfalls ihr 70-jähriges Bestehen feierte die Bundespolizei. Sie wurde 1951 noch unter dem Namen Bundesgrenzschutz (BGS) gegründet. Ihre aktuelle Bezeichnung trägt sie seit 2005, ihre aktuelle Struktur weist sie seit 2008 auf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here