Estland kauft weitere Carl-Gustav M4

0
435
Aus dem Rahmenvertrag ruft Estland weitere 250 Carl-Gustav M4 ab. (Foto: BS/Saab)

Estland erhält weitere Carl-Gustav M4 plus Munition. Der Auftrag fand innerhalb eines Rahmenvertrages statt, den Lettland und Estland mit der Schwedischen Materialbehörde FMV für einen Zeitraum von zehn Jahren geschlossen hatte.

Carl-Gustaf M4 ist die neueste Version des tragbaren, schultergestützten Mehrzweckwaffensystems. Es bietet den Anwendern eine breite Palette von Einsatzoptionen und ermöglicht es den Truppen, in verschiedensten Szenarien beweglich und effektiv zu bleiben. Es bietet ein höheres Maß an Genauigkeit, eine leichtere Konstruktion und bessere Aufwuchsfähigkeit gegenüber den vorherigen Versionen. Die M4 ist auch mit intelligenten Visiersystemen und weiteren Technologieentwicklungen, z. B. programmierbarer Munition, kompatibel.

“Es ist positiv, dass wir trotz der schweren Auswirkungen der Pandemie die Systeme aus dem Auftrag vom letzten Jahr rechtzeitig erhalten haben. Besonders wenn man bedenkt, wie viele Unternehmen Lieferprobleme hatten”, lobte Ramil Lipp, Strategic Category Manager für Waffen beim estnischen Centre for Defence Investment. “Wir haben nun auch einen zweiten Auftrag über ca. 250 Carl-Gustaf M4 erteilt, um die bisher verwendeten Carl-Gustaf M2 zu ersetzen. Wir freuen uns besonders, dass Saab seine Produktionskapazitäten weiter erhöht hat und die ersten Lieferungen bereits Ende dieses Jahres bei uns eintreffen wird.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here