NRW startet Kompetenzzentrum zur Cyber-Sicherheit

0
425
Bonn wird einer von zwei Standorten des Kompetenzzentrums Digital.Sicher.NRW. (Foto: Bundesstadt Bonn/Giacomo Zucca)

Das Land Nordrhein-Westfalen schafft sich ein Kompetenzzentrum DIGITAL.SICHER.NRW. Ziel ist die Unterstützung von kleineren und mittleren Betrieben bei der Cyber-Sicherheit.

In Bonn und Bochum soll je eine Geschäftsstelle entstehen, die Informations- und Vernetzungsangebote für Unternehmen des Landes macht. Neben Fachveranstaltungen und zielgruppenorientierten Materialien soll das Kompetenzzentrum auch Hilfestellungen für den grundlegenden IT-Schutz liefern. Für Fragen zum Thema Prävention soll es Erstanlaufstelle für Unternehmen sein. Cyber-Sicherheitsverantwortliche sollen sich im Kompetenzzentrum vernetzen und gezielt austauschen können.

“Wir wollen DIGITAL.SICHER.NRW zu einem zentralen Programm für unsere praxisbezogene Stärkung der Wirtschaft speziell für kleinere und mittlere Unternehmen machen”, sagt die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner. “Wir haben in Bonn einzigartige Voraussetzungen zum Thema Cyber Security durch die hier ansässigen öffentlichen Institutionen, Wissenschaftseinrichtungen und privatrechtlichen Firmen. Die so vorhandene Cyber Security Expertise wollen und müssen wir für alle in der Gesellschaft zur Verfügung stellen.”

Drei Jahre, drei Millionen

Die Ausschreibung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) hat die CYBERSEC-NRW gGmbH gewonnen. Der vom Cyber Security Cluster Bonn e. V. und eurobits e. V. Bochum gegründeten gemeinnützigen Gesellschaft stehen zur Einrichtung des Kompetenzzentrum drei Millionen Euro für drei Jahre zur Verfügung.

Dirk Backofen, Vorstandsvorsitzender des Cyber Security Clusters Bonn sagt: “Unsere Gesellschaft und alle Firmen müssen mit dem gleichen Wissen und den gleichen Tool-Niveau ausgestattet werden. Nur so können wir als “line of one” stehen und eine “Armee der Guten” bauen – die brauchen wir auch, denn die Armee der Angreifer, der Hacker, die existiert leider schon da draußen.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here