Umstrittene ÖPPs

0
451
: Bauprojekte in Öffentlich Privater Partnerschaft sind umstritten. (Foto: Borko Manigoda, pixabay.com)

Public Sector Insider recherchiert, wieso Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP) bei Bauprojekten umstritten sind. Außerdem wird der Umgang des BMVg mit seinem Personal kommentiert. Im Interview spricht der Leiter der BAO Berg über den Kampf gegen Kinderpornografie.

Bauprojekte in Öffentlich Privater Partnerschaft stehen nach wie vor in der Kritik. Während die Einen die Vorteile dieser Beschaffungsvariante in den Vordergrund stellen, verdammen Andere mit Blick auf die vertraglichen Kosten diese Projekte und fordern deren Ende. Die Hintergründe erfahren Sie in der Recherche.

Abläufe und Hintergründe

Kindesmissbrauch und Kinderpornografie gehören zu den menschlichen Abgründen mit denen sich die Polizei auseinandersetzt. Im Interview spricht Kriminaldirektor Michael Esser, Leiter der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) Berg, über die Besonderheiten bei Ermittlungen im Zuge solcher Straftaten. (Foto: Polizei Köln)

Kein Zapfenstreich

Zum Abschied des Inspekteurs der Marine sah sich das Bundesministerium der Verteidigung nicht in der Lage, eine angemessene Zeremonie pandemiegerecht durchzuführen. Inwiefern dieses Verhalten symptomatisch für das Verhältnis der Behörde zu ihrem Personal ist kommentieren wir.

Behördenwissen zum Reinhören

Der Public Sector Insider erscheint jeden Dienstagmittag. Alle bisherigen Folgen finden Sie hier und auf gängigen Streamingdiensten wie Apple PodcastsSpotifyDeezer und podcast.de. Mit rund 15 Hörminuten ist er genau das richtige Format, um zwischen zwei Meetings oder in der Mittagspause News aus dem Public Sector zu erfahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here