Mehr Sicherheit für Straßentunnel

0
329
Bisher mussten Tunnel ab einer Länge von 400 Metern mindestens mit einem UKW-Rundfunksender mit Verkehrsfunkkennung ausgestattet werden. Nun wird mit DAB+ nachgerüstet. (Fotot: BS, Engin_Akyurt, pixabay.com)

Dank Digital Audio Broadcasting+ (DAB+) werden Deutschlands Straßentunnel sicherer. Der ununterbrochene digitale Radioempfang verbessert nicht nur die Übertragungsqualität der Rundfunkanstalten, sondern auch der Sicherheitswarnungen von Polizei und Rettungsdiensten.

“Bei den regelmäßigen Übungen von Unfallszenarien in den Straßentunneln zeigt sich, dass die frühzeitige Information der Personen im Tunnel Menschenleben rettet”, so Stuttgarts Regierungspräsident Wolfgang Reimer (Bündnis 90/Die Grünen). Neben der Übermittlung von Notfalldurchsagen für Verkehrsteilnehmerinnen und die Verkehrsteilnehmer, sichert DAB+ auch die Kommunikation von Polizei und Rettungskräften in und um die Tunnelbauwerke. Aus diesem Grund werden auch ältere Straßentunnel mit digitalen Sendeanlagen nachgerüstet. “Modernste Technik ist die Grundlage für die Sicherheit in den Straßentunneln. Dazu zählt auch der digitale Radioempfang”, begrüßt Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann Maßnahmen. “So wird gewährleistet, schnell auf Unfälle oder Brände reagieren zu können und somit die Arbeit der Rettungskräfte zu erleichtern.” Um den hohen Sicherheitsstandard für Straßentunnel zu gewährleisten, werden die Anlagen bei Inbetriebnahme und Tunnelübungen regelmäßig getestet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here