Deutschland an elf Auslandsmissionen beteiligt

0
668
Deutsche Beamtinnen und Beamte kommen im Rahmen Internationaler Polizeimissionen auch im Ausland zum Einsatz. Allerdings ist das Engagement rückläufig. Zuletzt waren 50 Angehörige von Bundespolizei, BKA, Landespolizeien und Zoll aktiv. (Foto: BS/ Kleimax, pixabay.com)

Die Bundesrepublik war Ende vergangenen Jahres mit 50 Beamtinnen und Beamten von Bundespolizei, Bundeskriminalamt (BKA), Landespolizeien sowie Zoll in elf Internationalen Polizeimissionen aktiv. Im Vergleich zur Vergangenheit war dies erneut ein quantitativer Rückgang.

Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Fraktion im Deutschen Bundestag (Drucksache 19/27951) hervorgeht, befand sich zum Stichtag 31. Dezember 2020 ein Angehöriger der Landespolizei in Pristina im Rahmen der Mission UNMIK Kosovo im Einsatz. Hinzu kommen acht deutsche Kräfte für die Mission MINUSMA in Mali, drei Beamtinnen und Beamte für UNSOM Somalia sowie fünf im Niger. Weitere Deutsche waren demnach im Rahmen der Missionen EUBAM Moldau/Ukraine, EUAM Ukraine, EULEX Kosovo, EUMM Georgien, EUAM Irak, EUBAM Rafah sowie EUCAP Somalia tätig.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here