Penzel folgt auf Kleine

0
1079
Sonja Penzel (48) ist neue Präsidentin des sächsischen Landeskriminalamtes (LKA). (Foto: BS/Polizei Sachsen/Philipp Thomas)

Sonja Penzel ist mit sofortiger Wirkung neue Präsidentin des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen. Die 48-Jährige tritt die Nachfolge Petric Kleines an. Dieser war von Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller (CDU) von seinem Posten abberufen worden.

Hintergrund sind die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen 17 Polizeibeamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) Dresden, die sich wegen Diebstahls beziehungsweise Beihilfe zum Diebstahl, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Bestechlichkeit verantworten müssen. Vier Beamte stehen dabei unter Verdacht, 7.000 Schuss Munition aus ihnen zugänglichen Beständen der sächsischen Polizei im November 2018 entwendet zu haben. Diese sollen sie als Bezahlung für ein Schießtraining auf einer privaten Schießanlage in Mecklenburg-Vorpommern verwendet haben. Ebenfalls mit sofortiger Wirkung von seinem Posten abberufen wurde Sven Mewes, für die Spezialkräfte/Spezialeinheiten zuständiger Abteilungsleiter im LKA.

Die neue LKA-Präsidentin Penzel stand bislang an der Spitze der Chemnitzer Polizeidirektion. Diesen Posten hatte die Polizistin und Juristin seit August 2018 inne. Zuvor war sie seit September 2015 Leiterin des Referates “Technik der Polizei” im Innenministerium gewesen. Zuvor fungierte Penzel unter anderem als Abteilungsleiterin im LKA, als Leiterin der Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Leipzig sowie als Dezernatsleiterin in der Polizeidirektion Dresden. Innenminister Wöller erklärte zu dem Personalwechsel: “Nach den jüngsten Vorgängen um den Munitionsdiebstahl durch Mitglieder des MEK Dresden bedarf es eines personellen Neustarts in der Führung des LKA sowie der Spezialeinheiten.” Dieser sei notwendig, um das Vertrauen in die für die Kriminalitätsbekämpfung in ganz Sachsen zentrale Behörde und ihre Führung wiederherzustellen. “Neben dem personellen Neustart kommt es entscheidend auf eine umfassende Aufklärung der Vorgänge an, die jetzt unter neuer Führung vorangetrieben wird. Dabei wird es auch externe Unterstützung durch unabhängige Experten geben”, kündigte der CDU-Politiker an.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here