Neuer Geschäftsführer beim LGV

0
334
Seit 20 Jahren für den LGV tätig, nun in Funktion des Geschäftsführers: Thomas Eichhorn. (Foto: BS/LGV/ Sven-Wilhelm Bartzen)

Seit Anfang April ist Thomas Eichhorn neuer Geschäftsführer des Hamburger Landesbetriebes Geoinformation und Vermessung (LGV). In dieser Funktion löst Eichhorn seinen Vorgänger Rolf-Werner Welzel ab, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Eichhorn war zuvor bereits Geschäftsbereichsleiter und in den vergangenen drei Jahren zudem Chief Digital Officer (CDO) des LGV. Unter seiner Führung soll der Fokus des LGV insbesondere auf der digitalen Stadtentwicklung und dem urbanen Datenmanagement liegen.

Seit mehr als 20 Jahren steht der Diplom-Ingenieur der Fachrichtung Geodäsie in Diensten des LGV und verantwortet dort seit 2013 den Bereich Geokompetenzzentrum. Der 48-Jährige hat sich für den LGV bereits in diversen nationalen und internationalen Gremien und Projekten engagiert, unter anderem in der Leitung des Arbeitskreises Geoinformation des Deutschen Städtetages (DST) und in der Leitung der Facharbeitsgruppe Geodaten der Metropolregion Hamburg (MRH).

“Wir freuen uns, in Thomas Eichhorn einen neuen Geschäftsführer für den LGV gefunden zu haben, der das Thema der Digitalisierung innerhalb der Freien und Hansestadt Hamburg bereits seit Jahren entscheidend mitgestaltet”, erklärt Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, anlässlich der Neubesetzung. Nicht zuletzt Eichhorns Einsatz sei es zu verdanken, dass bestehende Datensilos aufgebrochen werden konnten und nunmehr zur Nutzung für Dritte bereitstünden.

Eichhorn selbst freut sich bereits auf die neuen Herausforderungen und dankt zugleich seinem Vorgänger: “Es war und wird mir immer ein Anliegen sein, die Vorreiterrolle der Stadt Hamburg in Sachen Digitalisierung, auch in Bezug auf urbane Daten, weiter zu festigen. Das Know-how dafür konnte ich mir auch Dank des Vertrauens meines Vorgängers Rolf-Werner Welzel überhaupt erst aneignen.” Der im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand verabschiedete Welzel hatte vor über 30 Jahren seinen Dienst im damaligen Vermessungsamt aufgenommen. Im Jahr 2003 wurde dieses dann zum Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung. Die letzten acht Jahre prägte Welzel als Geschäftsführer den Weg des Landesbetriebs. Unter seiner Führung entwickelte sich der LGV zum Kompetenzzentrum für das Management von Geoinformationen und städtischen Daten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here