Abnahme der Sachsen-Anhalt

0
708
Die Fregatte Sachsen-Anhalt soll im Mai im 4. Fregattengeschwader in Dienst gestellt werden. (Foto: Bundeswehr/Brakensiek)

Vergangene Woche nahm das BAAINBw die dritte (von insgesamt vier) Fregatten der Klasse F125 ab. “Die Deutsche Marine bekommt mit einer weiteren Einheit der Klasse F125, der Sachsen-Anhalt, Zuwachs. Es ist schön zu sehen, dass wir uns heute in der Realisierung dieses bedeutenden Rüstungsprojektes weiter der Ziellinie nähern”, sagte der Projektleiter im BAAINBw, Marc Steffens, anlässlich der Abnahme. “Die Leistungsmerkmale der F125-Klasse, wie etwa der hohe Automatisierungsgrad, die speziellen Fähigkeiten auf dem Gebiet maritimer Stabilisierungsoperationen oder die Unterstützung von Spezialkräften sind in der Marine einzigartig.”

Im Mai soll das Schiff durch die Deutsche Marine in Dienst gestellt werden. Das letzte Schiff der Klasse F125, Rheinland-Pfalz, soll ebenfalls noch in diesem Jahr durch das BAAINBw abgenommen werden. Die F125 Fregatten werden dem 4. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven angehören. Aktuell besteht das 4. Fregattengeschwader aus zwei Fregatten der Baden-Württemberg-Klasse (F125) sowie einer Fregatte der Bremen-Klasse (F122), welche durch die nun bald kommenden Neuzugänge ersetzt wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here