Unbemanntes Minenräumsystem

0
526
Das unbemannte System besteht aus einem Boot und dem geschleppten Minenräumelement. (Foto: U.S. Navy)

Die USA beschaffen ein zusätzliches unbemanntes Schiff zur Minenabwehr für 13 Millionen Dollar. Hierbei handelt es sich um eine Einheit aus der ersten Kleinserie (Low Rate Initial Production) des Unmanned Influence Sweep System (UISS) Programms, dessen Ziel ein unbemanntes Oberflächenfahrzeug (USV) als Teil des Minenabwehr-Missionspaketes der Littoral Combat Ships (LCS) ist. Zum UISS gehören dabei neben dem unbemannten Schiff ein geschlepptes Minenräumelement, das auf magnetische, akustische und magnetisch-akustische Minen Einfluss nimmt.

Die formellen Entwicklungstests und die operationelle Bewertung von UISS fanden vor der Küste von Südflorida statt und wurden Ende November 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die Tests umfassten eine Reihe von Minenräumeinsätzen gegen simulierte Minenziele unter Verwendung des Navy Instrumented Threat Targets Trainingssystems. Die Soldaten des LCS-Detachments führten während der Entwicklungstests und der Betriebsbewertung verschiedenste Operationen durch, die das landgestützte Aussetzen und Einholen des Systems, die Führung und Kontrolle, die Missionsplanung und die Analyse nach der Mission umfassten. Das UISS USV hat auch die ersten Integrationstests mit den LCS und anderen Marineeinheiten erfolgreich abgeschlossen.

Die Lieferung ist für 2022 vorgesehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here