Unterstützung bei Einsatzfolgen

0
1044
Die ZALK unterstützt aktive und ehemalige Soldaten und Soldatinnen, die an Eindatzfolgen leiden. Für einen ersten Kontakt reicht schon eine kurze Mail. (Grafik: Gerd Altmann, pixabay.com)

Wenn aktive und ehemalige Bundeswehrangehörige unter einer sog. Einsatzschädigung leiden, können sie sich an die Zentrale Ansprech-, Leit- und Koordinierungsstelle für Menschen, die unter Einsatzfolgen leiden – kurz ZALK – wenden. Thorsten Roth leitet dieses Referat im Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr. Im Interview spricht er darüber, wie die ZALK Betroffene unterstützt, wie es mit deren beruflicher Karriere weitergeht und wie ein erster Kontakt zustande kommen kann.

Ob psychischer oder physischer Art, Einsatzfolgen beeiflussen das Leben und die Karriere der Betroffenen. Roth erklärt unter anderem, wieso Soldatinnen und Soldaten zum teil erst Jahre später mit der ZALK in Kontakt treten.

Die ZALK erreichen Sie ganz einfach mit einer Mail an BAPersBwZALK@bundeswehr.org oder telefonisch unter +49 2241 15 33 68.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here