Neuer Regierungsvizepräsident der Oberpfalz

0
947
Florian Luderschmid ist neuer Regierungsvizepräsident der Oberpfalz. (Foto: BS/Regierung der Oberpfalz)

Florian Luderschmid ist neuer Regierungsvizepräsident der Oberpfalz. Der gebürtige Donauwörther folgt in Regensburg auf Christoph Reichert, der in das bayerische Gesundheitsministerium wechselt. Zuletzt war Luderschmid persönlicher Referent und Büroleiter von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Luderschmid studierte Rechtswissenschaften und legte im Mai 2007 die zweite Juristische Staatsprüfung ab. Anschließend fungierte er als Referent und später als stellvertretender Sachgebietsleiter im Münchner Innenministerium. Von 2010 bis 2012 arbeitete Luderschmid in der Bayerischen Staatskanzlei. Anschließend war er bis 2014 im Landratsamt Starnberg Leiter der Abteilung “Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Gesundheits- und Veterinärwesen”. Danach ging er wieder ins Bayerische Innenministerium. 2018 wechselte Luderschmid nochmals kurzzeitig als Referats- und stellvertretender Abteilungsleiter in die Staatskanzlei. Dann wurde er persönlicher Referent und Büroleiter des Innenministers.

Dieser erklärte zum Wechsel:Ich sehe den Abschied von Florian Luderschmid mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen freut es mich für den künftigen Regierungsvizepräsidenten, dass er nunmehr in seine Wahlheimat Regensburg zurückkehren und dort eine neue, großartige Aufgabe übernehmen kann. Auf der anderen Seite verliere ich einen juristisch mit allen Wassern gewaschenen hochversierten engen Mitarbeiter, der in der Verwaltung hervorragend vernetzt ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here