Neuer Zoll-Hochschulstandort in Rostock

0
241
In Rostock (Foto) entsteht bis 2025 ein neuer Ausbildungsstandort der Zollverwaltung. (Foto: BS/Dirk Vorderstraße, , CC BY 2.0, www.flickr.com)

Der Zoll hat jüngst neue Aufgaben übernommen. Das gilt insbesondere für die Bekämpfung von Schwarzarbeit. Dafür werden in den kommenden Jahren rund 9.000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Das bringt jedoch auch neue Herausforderungen für die Ausbildung mit sich.

Um diesen gerecht werden zu können, wird es ab 2025 einen neuen Bildungscampus in Rostock-Lichtenhagen geben. Hier soll vor allem die fachtheoretische Ausbildung von rund 600 Studierenden des gehobenen Zolldienstes erfolgen, die bisher zentral am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Münster stattfindet. Ein entsprechender Planungsauftrag wurde bereits erteilt.

Der für Zollfragen zuständige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium (BMF), Dr. Rolf Bösinger, erklärte dazu: “Rostock und Umgebung bietet Studierenden bereits heute ein attraktives und modernes Studienangebot und -umfeld. Ich freue mich sehr, dass hier nun auch ein modernes Bildungszentrum entstehen wird, das für die Zöllnerinnen und Zöllner optimale Rahmenbedingungen bietet.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here