Michelfelder verabschiedet

0
121
Ralf Michelfelder, der bislang das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg leitete, wurde in die Pension verabschiedet. (Foto: BS/Innenministerium Baden-Württemberg)

Der Präsident des baden-württembergischen Landeskriminalamtes (LKA), Ralf Michelfelder, ist offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Seine Nachfolge tritt Polizeipräsident Andreas Stenger an.

Michelfelder trat 1981 in den mittleren Polizeivollzugsdienst ein. Bis 1995 stieg er über den gehobenen in den höheren Dienst auf. Anschließend übernahm Michelfelder die Leitung einer Inspektion für operative Aufgaben im LKA. 1999 wurde er Referent im Stuttgarter Innenministerium. 2005 wechselte Michelfelder an die Spitze der Polizeidirektion Waiblingen. 2014 wurde er Polizeipräsident in Aalen. Seit 2015 stand Michelfelder an der LKA-Spitze.

Dieses hat als zentrale Dienststelle gemeinsam mit dem Innenministerium die landesweite Fachaufsicht über die Kriminalitätsbekämpfung und ermittelt in herausragenden Fällen der politisch motivierten Kriminalität, der Wirtschaftskriminalität, der Organisierten Kriminalität (OK) und der Cyber-Kriminalität. Michelfelders Nachfolger als LKA-Präsident Andreas Stenger war zuletzt Polizeipräsident in Mannheim.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here