Technische Unterstützung für BOS-Digitalfunknetz

0
470
Der Digitalfunk ist für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) von entscheidender Bedeutung. (Foto: benjaminnolte, https://stock.adobe.com/de/ )

Nokia übernimmt für die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) technische Aufgaben sowie Wartungs- und Management-Dienstleistungen beim bundesweiten Digitalfunknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Nach dem Projektstart Ende letzten Jahres sind nun alle Service- und Logistikstandorte fertig eingerichtet. Zudem sind die Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgeschlossen.

Im Rahmen eines zunächst auf vier Jahre angelegten Vertrags wird Nokia für das BOS-Digitalfunknetz durch die Bereitstellung eines breiten Spektrums von Managed Infrastructure-Services eine möglichst hohe Netzverfügbarkeit sicherstellen. Darüber hinaus ist das Unternehmen für System-Upgrades an den Standorten der Basisstationen verantwortlich und unterstützt damit die Umstellung des Netzes von TETRA TDM- auf moderne IP-Technik. Dabei müssen mehr als 8.000 technische Änderungen durchgeführt werden.

Zusätzlich zu den Services bei Technik und Wartung ist Nokia verantwortlich für das Change-Management, das Life-Cycle-Management, die Beschaffung von Drittanbietertechnik, die Netzdokumentation sowie das Daten- und Service-Level-Management. Zudem übernimmt die Firma die Integration von Drittanbieterprodukten in enger Abstimmung mit der BDBOS und den beteiligten Landesbehörden.

Der Vizepräsident der BDBOS, Frank Buddrus, sagte: “Nokia hilft uns mit seiner technischen Expertise, seiner ausgewiesenen Erfahrung in der Bereitstellung von Services und seiner Kompetenz im Bereich öffentliche Sicherheit dabei, die nächste Phase des BOS-Digitalfunks zu gestalten.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here