Neue Lkw-Generation

0
358
Rheinmetall rechnet mit einer steigenden Bedeutung von Lkw-basierten Artilleriesystemen. (Foto: BS/Rheinmetall)

Vergangene Woche stellte Rheinmetall den HX3 vor. HX3 ist die neueste Generation der etablierten HX-Lastkraftwagen des Unternehmens, die von Grund auf neu konzipiert wurde. Zu den Verbesserungen gegenüber der Vorgängergeneration zählen verbesserter Schutz, gesteigerte Mobilität, ein höherer Fahrkomfort und eine digitale Schnittstellenarchitektur.

“Noch mehr als jemals zuvor verkörpert die neue HX3-Generation den Gedanken einer Plattform sowohl für logistische als auch für taktische Einsatzszenarien. So wird der HX3 grundsätzlich in den Versionen 4×4, 6×6, 8×8 oder 10×10 verfügbar sein und sich durch eine noch größere Varianten- und Systemvielfalt auszeichnen”, berichtete das Unternehmen. “Die konsequent umgesetzte Teile- und Funktionsgleichheit erleichtert Instandsetzung, Versorgung und Ausbildung. Das globale Service-Netzwerk garantiert schnelle Versorgbarkeit über eine lange Nutzungsdauer. Verstärkt wird dieses zudem durch eine hohe Kompatibilität mit der HX-Vorgängergeneration.”

Der HX3 soll dabei neben der Rolle als Logistik-Lkw auch als Trägersystem für komplexe Waffen- oder Radarsysteme geeignet sein. So könnte beispielsweise der HX 10×10 durch Lkw-basierte Artilleriesysteme in Kombination mit dem neu entwickelten Artillery Truck Interface (ATI) als Standardbasis für verschiedene Artillerie-Lösungen oder ähnliche Waffensysteme verwendet werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here