Programm für mehr Frauen an der Spitze

0
652
Das Programm "Horizonte" soll für mehr Frauen in Führungspositionen sorgen. (Foto: BS/geralt, pixabay.com)

Das niedersächsische Entwicklungsprogramm für Führungskräfte “Horizonte” geht in die vierte Runde. Durch das Programm soll der Frauenanteil in Führungspositionen in der Wirtschaft, der Verwaltung und der Polizei gesteigert werden. Seit 2016 wird das Projekt von der niedersächsischen Polizei gemeinsam mit Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Institutionen betrieben.

Im Programm werden die Teilnehmerinnen 14 Monate strategisch über mikropolitische Regeln und interne Abläufe auf dem Weg in eine Führungsposition beraten. Auch Seminare, Tagungsreihen und Coachings sollen den Frauen mit Führungserfahrung Kompetenzen für Positionen im mittleren und gehobenen Management vermitteln. Ursprünglich war das Konzept in der Polizeidirektion Hannover entstanden. Die Polizeiakademie Niedersachsen entwickelt das Programm fortlaufend unter Einbeziehung polizeiinterner und -externer Fachberater weiter.

Das Programm sei ein Erfolgsmodell, betont der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Carsten Rose. Im Netzwerk der beteiligten Führungskräfte der Unternehmen und Institutionen entwickelten sich zunehmend Impulse für einen organisationsübergreifenden Austausch. Die Evaluation der ersten beiden Auflagen in Hannover habe zudem ergeben, dass 67 Prozent der befragten Frauen mittlerweile die nächstfolgende Führungsposition erreicht haben. 2017 war das Programm beim Deutschen Bildungspreis auch mit dem Exzellenzsiegel und dem “Sonderpreis Innovation” ausgezeichnet worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here