Videotechnologie für britische Polizei

0
332
Neue Videotechnologie in Polizeifahrzeugen soll in Großbritannien für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen. (Foto: BS/Motorola Solutions)

Die Polizei, Autobahnmeistereien und der Grenzschutz in Großbritannien sollen mit neuer Videotechnologie für Fahrzeuge ausgestattet werden. Die Videolösung soll im Rahmen der Roads-Policing-Strategie des National Police Chiefs Council zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führen. Die neue Technologie ist auch Bestandteil der britischen Digitalisierungsstrategie.

Durch Videos als unanfechtbares Beweismaterial sollen künftig Unfälle reduziert und Straftaten schneller aufgeklärt werden. Die effiziente Unfalluntersuchung soll dabei auch eine transparente Entscheidungsfindung gewährleisten. Beweise werden aus mehreren Kameraperspektiven inner- und außerhalb des Polizeifahrzeugs aufgenommen und sollen eine 360-Grad-Sicht ermöglichen. Dabei soll es auch eine Verbindung zur Leitstelle zum beschleunigten Informationsaustausch geben. Die Beweise sollen dann automatisch in der sogenannten “Evidence Library”, einem Beweissicherungssystem, gespeichert und verarbeitet werden. Die Videotechnologie soll damit für sichere Straßen für alle Verkehrsteilnehmer, Polizisten wie Bürger, sorgen.

Die Bereitstellung der Technologie erfolgt über einen Rahmenvertrag von Bluelight Commercial durch Motorola Solutions.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here