Stryker erhalten neue Präzisionswaffe

0
651
Einige Stryker der U.S. Army erhalten ein neues Waffensystem, das auf den SAMSON-Geschütztürmen von Rafael basiert. (Foto: BS/Oshkosh Defense)

Die U.S. Army hat den Auftrag zur Integration eines 30 mm Mittelkaliber-Waffensystems (Medium Caliber Weapon System – MCWS) auf dem Stryker Double V Hull Infantry Carrier Vehicle (ICVVA1) im Wert von rund 940 Millionen U.S. Dollar an Oskosh erteilt. Die Auswahl der U.S. Army erfolgte nach dem Abschluss der Tests und der Evaluierung der Production Representative Sample Systems (PRSS) im Aberdeen Test Center in Maryland. Die PRSS wurden anhand der strengen Anforderungen an die Fahrzeug- und Turmeigenschaften bewertet.

Oshkosh Defense hatte sich mit Pratt Miller und Rafael Advanced Defense Systems zusammengeschlossen, um ein MCWS zu liefern, das eine höhere Letalität, Präzision und Reichweite bietet und gleichzeitig die Mobilität und Überlebensfähigkeit des Stryker ICVVA1 beibehält. Oshkosh wird auf dem ICVVA1-Fahrgestell ein 30 mm Waffensystem integrieren, das auf den bewährten Geschütztürmen der SAMSON-Familie von Rafael Advanced Defense Systems basiert.

Der Vertrag sieht die Integration des Oshkosh MCWS in drei Stryker Brigade Combat Teams (SBCTs) sowie das gesamte Spektrum der technischen Systemunterstützung, die logistische Unterstützung durch einen Zwischenlieferanten und den integrierten Produktsupport vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here