Die Vermessung Deutschlands

0
377
Auf den Millimeter genau werden die Koordinaten ermittelt und in das Grundlagennetz übertragen. (BS, Cafeymas, pixabay.com)

Vom 7. Juni bis 15. Juli wird Deutschland neu vermessen. Die Ergebnisse sollen Daten für die Forschung in verschiedenen Fachbereichen liefern. Zuletzt wurde eine solche Vermessung 2008 durchgeführt.

Auf den Millimeter genau vermessen in den nächsten Wochen 35 Vermessungstrupps von Bund und Ländern mit hochmodernen Geräten die Bundesrepublik. Unterstützt werden die Arbeiten von den Satellitennavigationssystemen GPS (amerikanisch), GLONASS (russisch) und Galileo (europäisch). André Sieland, Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen vermutet, dass sich Deutschland zur Küste hin absenke und in den Bergen anhebe. Von der Küste bis zu den Alpen werden daher Messtrupps die 250 Vermessungspunkte Deutschlands in Position und Höhe überprüfen. Die einzelnen Messungen laufen 24 Stunden, sodass eine sehr hohe Genauigkeit gewährleistet werden kann. Das daraus entstehende Grundlagennetz und die gewonnenen Daten dienen dann der Erforschung des Klimawandels, dem Küstenschutz und bilden die Grundlage für das autonome Fahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here