Kommunale Probleme

0
541
(Foto: Pexels, pixabay.com)

Wir recherchieren, wie deutsche Städte mit der wachsenden Taubenpopulation umgehen können und kommentieren die finanzielle Schieflage der Kommunen, die in der nächsten Legislatur dringend thematisiert werden muss. Außerdem sprechen wir mit dem  CIO der niedersächsischen Landesregierung Dr. Horst Baier darüber, wie sich der digitale Strukturwandel auf die Rolle der Kommunen und den Verwaltungsalltag auswirken wird.

Der Onlinehandel ersetzt den Einzelhandel, Portale machen Dienstleistern und Servicecentern Konkurrenz. Digitale Angebote verändern die Strukturen unseres Alltags. Wie wirkt sich dieser Strukturwandel auf die öffentliche Verwaltung aus, und wie hat sich das Thema Digitalisierung im Öffentlichen Dienst im vergangenen Jahr verändert? Darüber sprechen wir mit dem CIO der niedersächsischen Landesregierung, Dr. Horst Baier.  

Finanzielle Schieflage

Auch durch die Corona-Pandemie fehlt es deutschen Kommunen an Geld. Ein Problem, das der Bund in der nächsten Legislatur angehen muss, wenn nicht ganze Regionen handlungsunfähig werden sollen. Wir kommentieren.

Sehr effektiv

Die Taubenpopulation in den Städten wird immer größer – solange der Mensch nicht aktiv eingreift. Mit Taubenhäusern soll es gelingen, nicht nur die Population zu reduzieren, sondern nebenbei auch noch den problematischen Taubenmist aus den Innenstädten herauszuhalten. Wie erfolgreich diese Strategie in Augsburg und anderen Städten ist, haben wir recherchiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here