Einigung bei der Notarztvergütung in BY

0
1239
Das Entgelt für Notärzte in Bayern wurde erhöht. (Foto: BS/planet_fox, pixabay.com)

Die Sozialversicherungsträger und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) haben sich auf eine neue Notarztvergütung geeinigt. Die Vergütung wurde angehoben und es werden nun Zuschläge für Nachtdienste oder Dienste am Wochenende bzw. an Feiertagen gewährt.

Die neue Entgeltvereinbarung gilt vom Juli 2021 bis Ende 2023. Die erhöhte Grundpauschale von 25 Euro pro Stunde ist rückwirkend zum 1. Juli vorgesehen. Das jährliche Volumen für die notärztliche Vergütung wird um 20 Prozent auf 82 Millionen Euro pro Jahr angehoben. “Mit der neuen Entgeltvereinbarung sichern KVB und Kostenträger das hohe Niveau der notärztlichen Versorgung in Bayern auch künftig finanziell. Die deutliche Anhebung der Honorare ist angemessen und würdigt die Leistung der Notärzte”, sagte Bayerns Innenminister, Joachim Herrmann (CSU).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here