Demonstration luftgestützter SIGINT-Fähigkeiten

0
540
Hensoldt flog seine Testkampagne auf dem Fliegerhorst Hohn. (Foto: BS/GFD)

Hensoldt hat die Technologien und Einsatzmodi der luftgestützten Signal-Aufklärung (Signal Intelligence, SIGINT) bei einer Testflugkampagne auf dem Fliegerhorst Hohn in Schleswig-Holstein erfolgreich demonstriert. Die Erkenntnisse sollen in die Planung der zukünftigen SIGINT-Befähigung auf unterschiedlichsten fliegenden Plattformen einfließen.

In der “Ausbaustufe 1” der aus Firmenmitteln finanzierten Demonstration wurde die Lokalisierung, Peilung, Nachverfolgung und Aufnahme von Signalen demonstriert, die in Szenarien der taktischen Signalaufklärung Sender mit Frequenzen im Kommunikationsbereich lokalisierten und verfolgten. Für die Demonstration wurde ein Systemkonzept entwickelt und realisiert, das ein Höchstmaß an Peilgenauigkeit und -geschwindigkeit erreichte.

Eine später vorgesehene “Ausbaustufe 2” der Demonstrationskampagne soll Verfahren zum Monitoring und der Mustererkennung analysieren. Bei diesem Monitoring und Mustererkennung werden die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz mit betrachtet. Die Erkenntnisse der Analysen sollen auch in die Weiterentwicklung der modularen Hensoldt Produktfamilie KALÆTRON Integral einfließen, um einen zukünftigen skalierbaren ELINT-Aufklärungsbehälter zu entwickeln, der auf verschiedenen Plattformtypen – darunter auch Drohnen – eingesetzt werden kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here