Weitere Erprobung durch das Marine Corps

0
923
Luftbetankung einer CH-53K. (Foto: BS/Sikorsky)

(BS) Die USA führen die Tests ihres neuen schweren Transporthubschraubers im operationellen Bereich fort. Hierfür wurden zwei CH-53K King Stallion von der Atlantik- an die Pazifikküste verlegt. Während dieses Fluges konnten sie ihre Fähigkeiten zur Betankung in der Luft auch in der Nacht und unter schwierigen Bedingungen unter Beweis stellen. Die operativen Tests sollen noch bis Anfang 2022 andauern.

Die Luftbetankung, die bereits in Tests an der Ostküste validiert wurde, werde es der CH-53K ermöglichen, “nicht nur vorwärts zu verlegen, sondern auch Langstreckeneinsätze durchzuführen, bei denen er eine schwere Außenlast aufnehmen und über 110 Seemeilen hinaus transportieren kann, weil er unterwegs hinter einer C-130 auftanken kann”, sagte der Programmdirektor für die CH-53K beim U.S. Marine Corps, Colonel Jack Perrin, gegenüber dem Magazin “Vertical”.

Die unabhängige Prüfungsorganisation “Marine Operational Test and Evaluation Squadron One” (VMX-1) wird bei ersten Tests in Kalifornien den Hubschrauber in bergigem und wüstenartigem Gelände erproben. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Fly-by-Wire-Flugsteuerung der CH-53K sowie dem Schwebeflugmodus, welche unter staubigen Bedingungen und bei Dunkelheit ihre Leistungsfähigkeit beweisen sollen.

“Das Fly-by-Wire-System hat die Fähigkeiten des Hubschraubers auf die nächste Stufe gehoben, denn das Flugzeug ist dadurch so stabil, dass man es in einen Schwebemodus versetzen kann, so dass es die Position genau dort hält, wo man sie haben will. Hierdurch kann man über der Ladung schweben oder sich so über der Ladung positionieren, dass man die Ladung aufnehmen und dann unter verschlechterten Sichtverhältnissen dennoch abheben kann”, sagte Perrin gegenüber “Vertical”. “Wir haben bereits einen größeren Aktionsradius als die 53E und die H-60 auf dem LHD-Schiff”, sagte Perrin. “Auf diesem Amphibienschiff mit seinem großen Deck, von dem aus die Marines eingesetzt werden, kann der Hubschrauber sehr gut landen und operieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here