Die deutsche Evakuierung

0
432
Der Flughafen in Taschkent in Usbekistan ist das Hauptquartier der deutschen Evakuierungsmission. (Foto: BS/Bundeswehr, CC BY 2.0, www.flickr.com)

(BS) Deutschlands Hub ist der Flughafen Taschkent in Usbekistan.

Dieser liegt etwa anderthalb Stunden A400M-Flugzeit von Kabul entfernt. Somit können die Maschinen dort auf die Freigabe von Landeslots durch die USA warten und schnell auf sich ändernde Lagen reagieren. In Taschkent kann die Bundeswehr einen Hangar nutzen, um Evakuierte und Material unterzubringen. Auch Ersatzteile für die A400M sind vor Ort verfügbar. So mussten bei einer Maschine die Reifen ersetzt werden, weil sie durch Gegenstände auf der Landebahn beschädigt waren. Dies war der bisher einzige (kurzfristige) Ausfall einer A400M.

Berichterstattung des Behörden Spiegel zur Evakuierungsmission:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here