Fehleinschätzung des BND

0
771
Der BND sagte in einem Briefing, dass eine Eroberung Kabuls durch die Taliban vor Ende September äußerst unwahrscheinlich sei. (Foto: BS/Jan Kleihues/Wikicommons)

(BS) Haben die Politiker zu spät auf Warnungen reagiert oder haben die Geheimdienste zu spät gewarnt? Diese Frage bewegt aktuell in Bezug auf Afghanistan die politische Diskussion. Tatsache ist: Am 13.August schlugen die über 20 Personenschützer der Bundespolizei in der deutschen Botschaft in Kabul Alarm: Die Situation verschlechterte sich stündlich und eine Übernahme Kabuls könne in den nächsten Tagen erfolgen. Das Auswärtige Amt reagierte nicht, am Ende flüchteten die deutschen Diplomaten in die amerikanische Botschaft, von wo sie mit U.S. Hubschraubern zum Flughafen von Kabul geflogen wurden.

Doch eventuell verließ sich das Auswärtige Amt dabei auf eine falsche Einschätzung des Bundesnachrichtendienstes (BND). Dem Behörden Spiegel liegen Informationen aus sicherer Quelle vor, dass der BND zwar mittel- und langfristig die Gefahr der Übernahme der Macht durch die Taliban vorhersagte. Bis in den September hinein sei mit einem militärischen Angriff auf Kabul allerdings nicht zu rechnen, sagte der der BND in offiziellen Briefings. Eine Eroberung Kabuls durch die Taliban sei vor Ende September ausgesprochen unwahrscheinlich.

Der BND lag allerdings nicht als einziger falsch, auch die USA waren ursprünglich von einem wesentlich größeren Zeitfenster für die Registrierung und Evakuierung der Ortskräfte ausgegangen. Es stellt sich deshalb die Frage, beruhte die Aussage des BND, dass mindestens bis Ende September Zeit sei, auf einer eigenen Analyse, oder wurden Einschätzungen aus den USA übernommen? In beiden Fällen gilt es, die Methoden des BND zu überprüfen. Schließlich sind die Nachrichtendienste die Augen und Ohren der Regierung und ihrer Sicherheitsorgane, auf deren Einschätzung sich die Politik verlassen können muss.

Berichterstattung des Behörden Spiegel zur Evakuierungsmission:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here