Unbemannter Schreitpanzer

0
1646
IBEX vereint das bereits in der Erprobung befindliche Konzept des Schreitbaggers mit den Anforderungen an bewaffnete und vor allem unbemannte Plattformen. (Bild: BS/Donaustahl)

Vergangene Woche präsentierte Donaustahl das interessante Konzept eines unbemannten Schreitpanzers. Das Projekt läuft unter dem Namen IBEX. Schreitbagger befinden sich bereits bei der Bundeswehr in der Erprobung. Diese Idee führt Donaustahl nun mit einer unbemannten (UGV) Plattform sowie – für das Konzept – mit einer Flugabwehrstation zusammen.

“Innovation erfordert originelle und mutige Ideen. Donaustahl will einen neuen Weg gehen und hat eine Konzeptstudie zur Zukunft unbemannter Gefechtsfahrzeuge erstellt”, beschreibt das Unternehmen die Hintergründe. “Der IBEX bietet hervorragende, bisher ungesehene Mobilitätsoptionen. So kann er sich auf Terrain bewegen, welches kein sich derzeit auf dem Markt befindliches schweres Gerät (zum Beispiel klassische Panzer oder Artillerie) erreichen kann.”

Diese Konzeptstudie soll eine Familie von unbemannten Plattformen ergeben, die beispielsweise für Luftverteidigung, Mörser, mittlere Geschütze oder Verwundetentransport geeignet sind. Durch den Aufbau als Schreitplattform ist eine Überbrückungsfähigkeit von drei Metern und eine Steigfähigkeit von über 1,8 Metern vorgesehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here