Polizeipräsidium Mannheim unter neuer Leitung

0
1527
Siegfried Kollmar (Mitte) ist neuer Präsident des Mannheimer Polizeipräsidiums. Er wurde von Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz (links) und Innenstaatssekretär Wilfried Klenk (rechts) ernannt. (Foto: BS/Innenministerium Baden-Württemberg)

Siegfried Kollmar ist neuer Präsident des Mannheimer Polizeipräsidiums. Der 59-Jährige trat 1979 in den Polizeidienst ein. 1992 stieg er in den gehobenen, 1998 in den höheren Vollzugsdienst auf. Anschließend war er als Referent im Stuttgarter Innenministerium tätig.

1999 wechselte Kollmar als Leiter der Inspektion Zentrale Aufgaben zum Polizeipräsidium Mannheim. Später wurde er dort Chef einer Kriminalinspektion. 2009 ging Kollmar als Leiter einer Kriminalinspektion sowie als stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Heidelberg ins dortige Polizeipräsidium. Ein Jahr später wurde er dort Leiter der Kriminalpolizei. 2014 wechselte Kollmar zurück nach Mannheim. Hier fungierte er als Leiter der Kriminalpolizeidirektion. Seit 2018 war er auch Vizepräsident des Präsidiums.

Das Polizeipräsidium Mannheim ist zuständig für die Sicherheit von rund einer Million Menschen auf einer Fläche von etwa 1.300 Quadratkilometern. Die im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Mannheim liegenden Verwaltungszentren sind die Stadtkreise Mannheim und Heidelberg sowie der Rhein-Neckar-Kreis mit den großen Kreisstädten Hockenheim, Leimen, Schwetzingen, Sinsheim, Weinheim und Wiesloch. Das Polizeipräsidium Mannheim unterhält 17 Polizeireviere, 27 Polizeiposten und ein Autobahnpolizeirevier. Mit rund 2.650 Bediensteten ist es das größte regionale Polizeipräsidium Baden-Württembergs.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here