Dr. Zieschang folgt auf Richter

0
402
Dr. Tamara Zieschang (CDU) ist neue Innenministerin Sachsen-Anhalts. (Foto: BS/Laurence Chaperon)

Dr. Tamara Zieschang (CDU) ist neue sachsen-anhaltinische Innenministerin. Sie tritt die Nachfolge Michael Richters an, der den Posten nach der Entlassung des früheren Amtsinhabers Holger Stahlknecht neben seinem Amt als Finanzminister wahrgenommen hatte. Zuletzt war Zieschang beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Dort war sie seit Dezember 2019 tätig. Die 51-jährige Zieschang studierte Rechtswissenschaften in Würzburg und Bonn. 1996 legte sie das erste juristische Staatsexamen ab, im Jahr 2000 das zweite. Ein Jahr später promovierte sie. Von 2000 bis Oktober 2009 war Zieschang als Rechtsanwältin tätig, unter anderem beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. Anschließend wurde sie bis Juni 2012 Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein. Danach wechselte Zieschang in gleicher Funktion ins Magdeburger Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium. Von April 2016 bis Dezember 2019 fungierte Zieschang schließlich als Staatssekretärin im sachsen-anhaltinischen Innenministerium. Das Haus, das nun durch eine Ministerin und eine Staatssekretärin geführt wird, ist ihr folglich bereits gut bekannt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here