Corona-Warn-App erhält Update

0
275
Eine weitere neue Funktion der Corona-Warn-App ist die Änderung der minimalen Kontaktdauer im Tagebuch von 15 auf 10 Minuten. Auch bereits existierende Beiträge werden auf den neuen Wert angepasst. (Foto: iXimus, www.pixabay.com)

Das Projektteam (Robert Koch-Institut, Deutsche Telekom und SAP) der Corona-Warn-App (CWA) hat ein neues Update auf die Version 2.11 veröffentlicht. Größte Änderung des Programms ist die Implementierung eines universalen QR-Code-Scanners. Bisher war es Nutzer/-innen nur möglich, QR-Codes spezifisch für den jeweiligen Bereich zu scannen.

Die neue Funktion ermöglicht es der App, Zertifikate eigenständig zu erkennen und zuzuweisen. So können Impf-, Genesenen- oder Testzertifikate auch unter der “Check-in” Funktion erkannt werden. Üblicherweise wird diese Funktion dafür genutzt, um sich für Veranstaltung bequem zu registrieren.

Dieselbe Funktion kann auch umgekehrt angewandt werden, also ein QR-Code der eigentlich für eine Veranstaltung gedacht ist, kann auch unter dem Reiter “Zertifikate” erkannt und entsprechend zugeordnet werden.

Eine weitere Neuerung ist das Importieren von Fotos und PDF-Dokumenten, welche mit einem QR-Code ausgestattet sind. Hier wurde die “Datei öffnen”-Option eingefügt, welche die Dateien auf einen QR-Code durchsucht.

Das Update ist bereits jetzt für Android Endgeräte verfügbar und wird auch iOS-Nutzenden in absehbarer Zeit zur Verfügung stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here