Diese sechs kämpfen um den Smart Country Startup Award

0
1440
Frische Ideen werden häufig von Startups erdacht und umgesetzt. Der Smart Country Startup Award will die besten der öffentlichen Verwaltung bekannter machen. (Foto: psiquehyun, www.pixabay.com)

Ausschreibungen, Verkehrsplanung, Pflanzenbewässerung, Konfliktberatung. Sie alle haben eins gemeinsam: Sie lassen sich mit digitalen Werkzeugen unterstützen, verbessern, beschleunigen. Kreative Ideen dafür kommen häufig von Startups. Sechs davon pitchen Ende Oktober auf der Smart Country Convention um Preise in den Kategorien E-Government und Smart City.

Die Gewinner erhalten je 5.000 Euro Preisgeld und eine einjährige Mitgliedschaft bei Get Started. Die Startup-Initiative des Bitkom ist auch Veranstalter des Awards. Unterstützung kommt von Smart City Berlin und KPMG. “Startups bieten in Deutschland eine Vielzahl innovativer Technologien, um unsere Verwaltung digitaler und unsere Städte und Gemeinden smarter zu machen. Wir brauchen mehr Mut, auf diese häufig sofort einsetzbaren Lösungen zurückzugreifen und sie in der Praxis zu nutzen“, sagt Niklas Veltkamp, Mitglied der Geschäftsleitung beim Digitalverband Bitkom.

Zwei Tage, sechs Pitches

Am E-Government-Tag der Smart Country Convention (26. Oktober) pitcht eine Plattform zur Unterstützung der Führungskräfte und Mitarbeitenden bei der Beratung in Konflikt- und Belastungssituationen. Sie tritt an gegen ein Startup, das die Erstellung von Ausschreibungsunterlagen automatisieren will, und eines, das einen reibungslosen elektronischen Ablauf bei der Visaerteilung verspricht.

Am Smart-City-Tag (27. Oktober) stellt sich eine Plattform für Shopping und Tourismus in Grund- und Mittelzentren vor. Konkurrenten sind eine Cloud-basierte Planungssoftware für Nachhaltige Stadt- und Verkehrsplanung und ein Entwickler von Sensor-Technik, die hilft, Straßenbäume dem Bedarf entsprechend zu bewässern.

Auf der Smart Country Convention am 26. und 27. Oktober 2021 kommen Praktiker und Experten für Verwaltungsdigitalisierung und Smart City zusammen und tauschen sich über die neuesten Trends und aktuelle Projekte aus. Coronabedingt findet das Event erneut als virtuelle Special Edition statt. Der Behörden Spiegel ist Partner des Events. Information und Anmeldung unter www.smartcountry.berlin.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here