Wechsel beim Hauptzollamt Saarbrücken

0
1258
Beim Hauptzollamt Saarbrücken kommt es zu einem Personalwechsel. (Foto: BS/Zoll)

Der bisherige Leiter des Saarbrücker Hauptzollamtes, Hans Barth, geht in Pension. Der Regierungsdirektor und gebürtige Saarländer hatte das Amt seit Juli 2010 inne. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Barth studierte Jura und war anschließend fünf Jahre an der Universität des Saarlandes tätig. 1988 trat er in Karlsruhe in die Zollverwaltung ein. Er arbeitete unter anderem als Vorsteher des ehemaligen Grenzzollamtes Hanweiler, als Referent in der Saarbrücker Oberfinanzdirektion und zwei Jahre lang als Leiter des damaligen Hauptzollamtes Kaiserslautern. Anschließend kehrte er zur Oberfinanzdirektion zurück. 1993 übernahm Barth das damalige Hauptzollamt Saarbrücken, das noch während seiner Leitung mit dem Hauptzollamt Saarlouis zusammengelegt wurde. 1997 kehrte Barth erneut zur Oberfinanzdirektion zurück. Im Anschluss übernahm er dort sowie bei den Zoll- und Verbrauchssteuerabteilungen in Saarbrücken und Neustadt sowie bei der Bundesfinanzdirektion Neustadt an der Weinstraße verschiedene Referententätigkeiten. Bevor er 2010 Leiter des Saarbrücker Hauptzollamtes wurde, leitete Barth mehrere Jahre lang das Service-Center in der saarländischen Landeshauptstadt.

Kommissarisch übernimmt vorerst Oberregierungsrat Gerald Braun die Leitung des Hauptzollamtes Saarbrücken. Er hat bereits seit 2015 die Vertretung inne.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here