Saile folgt auf Papcke

0
977
Anton Saile wird neuer Präsident des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen. (Foto: BS/Polizei Baden-Württemberg)

Anton Saile wird neuer Präsident des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen. Er tritt die Nachfolge Ralph Papckes an, der Ende November in den Ruhestand geht. Saile ist bereits seit 2019 Vizepräsident der Behörde.

Der 56-Jährige trat 1985 in den mittleren Polizeivollzugsdienst ein. 1994 stieg er in den gehobenen, 2000 in den höheren Dienst auf. Anschließend war Saile als Referent im Stuttgarter Innenministerium tätig. Im Jahr 2002 wurde er Leiter des Polizeireviers Tübingen. 2008 kehrte Saile ins Innenministerium zurück. Dort war er zunächst als Referent im Technikreferat, später dann als Leiter des Lagezentrums tätig. 2014 wurde Saile Abteilungsleiter für Einsatztechnik im Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei.

Das Polizeipräsidium Einsatz vereint die Spezialkräfte und die Spezialeinheiten der Polizei Baden-Württemberg unter einem gemeinsamen Dach. Es unterstützt die dreizehn regionalen Polizeipräsidien in Baden-Württemberg sowie das Landeskriminalamt (LKA).  Die Dienststelle umfasst unter anderem die Bereitschaftspolizeidirektionen in Göppingen und Bruchsal, die Direktion Spezialeinheiten, die Polizeihubschrauberstaffel sowie die Wasserschutzpolizeidirektion.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here