Das zukünftige Führungszentrum der Marine

0
536
Der Neubau in der Hanse-Kaserne in Rostock. (Foto: BS/Bundeswehr/Nico Theska)

Die Deutsche Marine hat am 28. Oktober ihr neues Führungszentrum übernommen. Der Neubau befindet sich in der Hanse-Kaserne in Rostock. Hier sollen der “German Maritime Forces Staff”, das “Maritime Operations Centre” und der “Fleet Entry Point” ihre Heimat finden.

Der militärische, maritime Führungsstab “German Maritime Forces Staff” (DEU MARFOR) plant, unterstützt und führt maritime Manöver und Operationen. “In Krisenzeiten können zum Beispiel die NATO oder die EU den Stab als maritimes Hauptquartier aktivieren, um multinationale Flottenverbände zu befehligen”, beschreibt die Deutsche Marine. “DEU MARFOR ist damit ein weiterer Beitrag Deutschlands für die Bündnisverteidigung.”

Das “Maritime Operations Centre”, das aktuell noch in Glücksburg als Mécanisme Opérationnel de Coordination (MOC) seinen Sitz hat, stellt die Führung der Flotte im Grundbetrieb, bei Übungen, in der Einsatzvorbereitung und regelmäßig auch bei internationalen Missionen sicher.

Der “Fleet Entry Point” leistet die technische Führungsunterstützung, um die Kommunikation mit der Flotte sicherzustellen, vor allem bei Großmanövern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here