Neue Lehrfeuerwache auf der Feuerwache Wedding

0
429
Die Berliner Feuerwehr verfügt nun über eine weitere Lehrfeuerwache (Foto). Davon gibt es im Stadtgebiet nun zwei. (Foto: BS/Berliner Feuerwehr)

Die Berliner Feuerwehr verfügt über eine zweite Lehrfeuerwache. An beiden Standorten ist ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug (LHF) im Regelfall mit vier bis fünf in der Ausbildung befindlichen Nachwuchseinsatzkräften besetzt. Sie versehen einen praktischen Ausbildungsabschnitt am Ende ihrer Laufbahnausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst.

Unter Anleitung rücken sie gemeinsam zu Einsätzen aus. An den Einsatzstellen werden die Nachwuchseinsatzkräfte ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt. So können zum Beispiel kleinere Tätigkeiten in Eigenverantwortung abgearbeitet werden, wohingegen an größeren Einsatzstellen oder bei komplexeren Einsatzsituationen Teilaufgaben übernommen werden. Die Nachwuchseinsatzkräfte sollen ihre erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten festigen.

Neben der Teilnahme am Einsatzdienst unterstützen die Nachwuchseinsatzkräfte auch in den einzelnen Sachgebieten auf der Feuerwache und lernen so, den Dienstbetrieb einer Feuerwache aufrechtzuerhalten. Durch regelmäßigen Dienstsport wird die körperliche Fitness unterstützt. In sogenannten Wachunterrichten, die teils theoretisch und teils praktisch stattfinden, werden die Nachwuchseinsatzkräfte zusätzlich fortgebildet. Einige Unterrichtsthemen müssen dabei von ihnen selbst erarbeitet und vor der Wachmannschaft gehalten werden.

Im Fokus beider Lehrfeuerwachen steht eine gleichbleibend hohe Ausbildungsqualität während der praktischen Ausbildungsabschnitte. Die in der Ausbildung an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie (BFRA) vermittelten Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten sollen im Praktikum gefestigt und erweitert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here