Schienenverkehrsprojekte in der Lausitz

0
987
Um das erwartete Wachstum des Personen- und Güterverkehrs aufnehmen zu können, sind erhebliche Engpässe in der Schieneninfrastruktur zu beseitigen, schreibt die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung. (Foto: BS, furbymama, pixabay.com)

Damit das “Lausitzprogramm 2038” planmäßig umgesetzt werden kann, müssen erhebliche Engpässe in der Schieneninfrastruktur beseitigt werden, heißt es in einer Kleinen Anfrage seitens der Linksfraktion. Insgesamt 17 Schienenverkehrsprojekte sollen laut Antwort der Bundesregierung die Verbesserung der Erreichbarkeit und die raumwirksame Vernetzung der Lausitz mit benachbarten Metropol- und Wirtschaftsregionen ermöglichen.

Eine Herausforderung bei der Planung und Umsetzung stellen länderübergreifende Schienenverkehrsprojekte dar, wie beispielsweise die geplante Verbindungskurve Weißkollm Süd – Lohsa West, welche sich geographisch im Freistaat Sachsen befindet und industriepolitisch für den Standort Schwarze Pumpe in Brandenburg relevant ist. “Entsprechend ist dieses Vorhaben den Portfolios des Landes Brandenburg und des Freistaat Sachsens zuzuordnen”, schreibt die Bundesregierung. Ein anderes Beispiel ist die Spurplanoptimierung des Bahnhofs Grünau, welche geographisch dem Land Berlin zuzuordnen ist. Da sie aber primär einer friktionsloseren Anbindung der Lausitz an die Metropolregion Berlin dienen soll, werde dieses Vorhaben laut Regierungsantwort dem Portfolio des Landes Brandenburg zugeordnet.

Ein weiteres Vorhaben, das über die im Zusammenhang mit dem Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen geplanten Projekte hinausgehe, sei die Ausbaustrecke Berlin – Dresden. Zudem wolle man die Forschung und Innovationskraft der Schiene in der Region stärken und eine längerfristige Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmen, Wissenschaft und Forschungseinrichtungen dauerhaft gewährleisten. Beispielsweise durch die Einrichtung eines Offenen Digitalen Testfeldes im Bereich Halle – Cottbus – Niesky mit rund 360 Streckenkilometern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here