Mensch-Maschine Interaktion

0
1107
Ein nächster Meilenstein in der Nutzung der Robotik wird erreicht, wenn die Systeme die natürliche menschliche Kommunikation interpretieren können. (Foto: BS/Elbit Systems)

Die Israelische Innovationsagentur hat die Gründung eines Konsortiums unter der Leitung von Elbit Systems genehmigt, das sich der Entwicklung von Technologien für die Mensch-Roboter-Interaktion widmen soll. Das Ziel ist, dass Robotersysteme auf die natürliche Kommunikation des Menschen – Sprache und Gesten – reagieren.

Heutzutage arbeiten autonome Roboterplattformen meistens in einer “sterilen”, menschenfreien Umgebung, wie z. B. in Logistikzentren und automatisierten Produktions- und Montagelinien. Die Integration von Robotern in ein gemeinsames Arbeitsumfeld mit menschlichen Teams wird es hingegen ermöglichen, Routineaufgaben auf Roboter zu übertragen und somit die Arbeitsbelastung der menschlichen Mitarbeitenden zu verringern, wodurch die Produktivität erhöht und ihre Rotation verringert werden kann. Eine solche Integration wird allerdings nur möglich sein, wenn die menschlichen Teammitglieder sich sicher damit fühlen und in der Lage sind, mit den Robotern in ihrer unmittelbaren Umgebung auf natürliche Weise zu kommunizieren.

“Die israelische Innovationsagentur arbeitet daran, Technologielücken im Bereich der Robotik zu schließen, indem sie verschiedene Instrumente einsetzt und den Wissenstransfer aus dem Verteidigungssektor und der akademischen Welt in die Industrie fördert”, sagte Dr. Aviv Zeevi, Vizepräsident für technologische Infrastruktur bei der israelischen Innovationsagentur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here