Booster-Impfungen gehen weiter

0
840
In Sachsen-Anhalt werden die Booster-Impfungen gegen das Corona-Virus bei der Landespolizei fortgesetzt. (Foto: BS/WiR_Pixs, pixabay.com)

Sachsen-Anhalt hat die Impfkampagne gegen das Corona-Virus bei der Landespolizei fortgesetzt. Bis Mitte Januar verabreichte das Polizeiärztliche Zentrum fast 2.500 Booster-Impfungen. Zum Vergleich: Bis Mitte Dezember hatten gut 1.600 Bedienstete eine Booster-Impfung bekommen.

Auch die Impfquote bei den Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten steigt weiter und liegt derzeit bei knapp 83 Prozent. Vor einem Monat hatte der Anteil bei knapp 80 Prozent gelegen. In anderen Bundesländern, wie zum Beispiel Bayern, ist die Quote allerdings deutlich höher. Innenministerin Dr. Tamara Zieschang (CDU) sagte: “Um die Einsatz- und Arbeitsfähigkeit der Landespolizei weiterhin sicherzustellen, müssen die Kolleginnen und Kollegen bestmöglich vor Gesundheitsgefahren geschützt werden. Ein stetiges Impfangebot ist daher unabdingbar.” Den Bediensteten der Landespolizei steht es frei, sich auch außerhalb des Polizeiärztlichen Zentrums impfen zu lassen, etwa beim Hausarzt oder bei kommunalen Impfstellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here