Wörner folgt auf Sigg

0
593
Hubert Wörner (58) ist neuer Konstanzer Polizeipräsident. (Foto: BS/Innenministerium Baden-Württemberg)

Hubert Wörner ist neuer Präsident des Polizeipräsidiums Konstanz. Er tritt die Nachfolge Gerold Siggs an, der in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Der 58-jährige Wörner trat 1984 in den Dienst des Bundeskriminalamtes (BKA) in Wiesbaden ein. 1994 wechselte er zur Landespolizei Baden-Württemberg. Im Jahr 2000 absolvierte Wörner den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst. Anschließend war er im Lagezentrum des Stuttgarter Innenministeriums tätig. Bereits ein Jahr später wurde Wörner Leiter des Dezernats für Sonderfälle und Organisierte Kriminalität (OK) in der Landespolizeidirektion Karlsruhe. Ab 2004 arbeitete er in unterschiedlichen Verwendungen im dortigen Polizeipräsidium. Hier fungierte Wörner unter anderem als Leiter einer Kriminalinspektion, als Leiter der Kriminalpolizei und als Leiter der Führungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion. 2018 wechselte er ins Stuttgarter Landeskriminalamt (LKA), zunächst als Leiter des Stabsbereichs “Grundsatz/Gremien/Geheimschutz”. Seit 2020 war er Stabsleiter und LKA-Vizepräsident.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here