Neue Motorradflotte für Thüringen

0
943
Der Thüringer Staatssekretär Inneres, Udo Götze (vorne rechts), übergab 22 Motorräder an Thomas Quittenbaum, Vizepräsident der Thüringer Landespolizeidirektion (vorne links.). (Foto: BS/Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales/Steve Bauerschmidt.)

Die Thüringer Polizei hat 22 neue BMW-Motorräder des Typs R 1250 RT P. Sie ersetzen Fahrzeuge, die teilweise über 100.000 km auf dem Buckel hatten. Und die technischen Daten können sich sehen lassen.

Die neuen Maschinen bringen 136 PS auf die Piste. Hinzu kommen Gadgets wie Schräglagen-ESP und Kurven-ABS, Abstandstempomat, mehrere Fahrmodi, Berganfahrhilfe, hochauflösende Multifunktionsanzeige und ein Navigationssystem. Die Fahrzeuge haben eine Ganzjahreszulassung. Das Hauptargument für den Kauf war jedoch die Sondersignal- und Funkanlage mit kabelloser Verbindung zum Helm. Ohne könnten die Motorradpolizisten nicht arbeiten.

Motorradpolizisten soll es in Zukunft 66 geben: drei Fahrer pro Motorrad. Die Kandidatinnen und Kandidaten haben bereits erste Tests absolviert. In den nächsten Wochen folgt die finale Besetzung der Motorradstaffel. Ihre Aufgabe wird einerseits die Kontrolle von anderen Zweiradfahrern sein, und andererseits die Eskorte bei Staatsbesuchen.

Udo Götze, der Thüringer Staatssekretär Inneres, übergab die neuen Maschinen in Erfurt an den Vizepräsidenten der Thüringer Landespolizeidirektion, Thomas Quittenbaum, und den Staffelleiter der Motorradstaffel Thüringen, Polizeihauptkommissar Daniel Wald. “Auch in diesem Bereich brauchte die Polizei ein Fahrzeugupdate. Mit den neuen technischen Fahrkomponenten werden die Motorradfahrer und -fahrerinnen zudem noch mehr geschützt”, erklärte Götze. Zu den technischen Komponenten der neuen Flotte zählen neben den oben genannten auch beheizte Sitzbänke und Griffe.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here