Seidel folgt auf Knapp

0
679
Thomas Seidel (r.) ist neuer Inspekteur der hessischen Polizei. Er folgt auf Hans Günter Knapp (Mitte), der von Innenminister Peter Beuth (CDU, l.) in den Ruhestand verabschiedet wurde. (Foto: BS/HMdIS)

Die hessische Polizei hat einen neuen Inspekteur. Thomas Seidel tritt die Nachfolge Hans Günter Knapps an, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der Inspekteur ist einer der ranghöchsten Polizeibeamten des Landes.

Thomas Seidel begann seine Ausbildung 1988 im mittleren Polizeidienst. Es folgten der Aufstieg in den gehobenen und 2003 in den höheren Dienst. Nach seiner Ausbildung war Thomas Seidel Einsatzbeamter der Bereitschaftspolizei. Schon nach kurzer Zeit übernahm er erste Führungsfunktionen bei den Spezialeinheiten der hessischen Polizei. Nach Erreichen des höheren Dienstes leitete er bis 2005 das Mobile Einsatzkommando im Polizeipräsidium Frankfurt am Main. Es folgte eine Verwendung als Referent im Landespolizeipräsidium Wiesbadener Innenministerium. 2005 wurde ihm die Leitung der Beratergruppe für Sonderlagen im Landeskriminalamt (LKA) übertragen. Ab 2008 übernahm Seidel zuerst die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung der Direktion Mitte des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und ab 2011 die Leitung des Stabsbereiches Einsatz (E1) im Präsidium. 2014 bis 2017 war er der Leiter des Abteilungsstabes Einsatz im Polizeipräsidium Südhessen. Von dort kehrte er ins Polizeipräsidium Frankfurt am Main zurück, um die Leitung der Direktion Mitte sowie die Leitung des Abteilungsstabes Einsatz und schließlich die Leitung der kompletten Abteilung Einsatz zu übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here