Hilfe für umweltfreundlichen Beschaffungen von Voice over IP Telefone

0
608
Umweltfreundliche Telefonanlagen beschaffen – wie das am besten geht, erklärt ein Leitfaden des Umweltbundesamtes (UBA). Foto: (BS/cocoparisienne, pixabay.com)

Das Umweltbundesamt (UBA) hat einen Leitfaden für eine umweltfreundliche Beschaffung von Telefonanlagen und Voice over IP Telefone veröffentlicht. Der Leitfaden enthält die für öffentliche Auftraggeber wesentlichen Informationen und Empfehlungen für die Einbeziehung von Umweltaspekten in den Vergabeunterlagen.

In der Veröffentlichung wurden Geräte und Anlagen identifiziert, die sich durch einen geringen Energieverbrauch auszeichnen, langlebig konstruiert sind und bei denen umweltbelastende Materialien vermieden wurden. Die Autoren des Leitfadens weisen darauf hin, dass kleine Anlagen mit weniger als acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund ihrer geringen Größe einen vernachlässigbaren Energie- und Ressourcenverbrauch hätten. Größere Anlagen mit mehr als acht Teilnehmer, die fast ausschließlich in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen genutzt würden, könnten jedoch einen erhöhten Energiebedarf aufweisen. Dieser Bedarf könne aber durch ein intelligentes Powermanagement und eine optimierte Anordnung der Hardware-Komponenten verringert werden. Ebenso müsse auch auf die Hardware geachtet werden. Zwar hätten die Anlagen eine meist lange Lebensdauer, doch müssten diese auch trotz der sich rasch entwickelnden Technik so lange wie möglich genutzt werden. Der Leitfaden für die Beschaffung basiert auf den Kriterien des Umweltzeichens Blauer Engel für Telefonanlagen und schnurgebundene Voice over IP Telefone.

Der Leitfaden des UBA findet sich hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here