Lackner soll auf Schuster folgen

0
670
Sabine Lackner (55) soll nach Informationen des Behörden Spiegel neue Präsidentin des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) werden. (Screenshot: BS/Klawon)

Nach Informationen des Behörden Spiegel soll Sabine Lackner neue Präsidentin des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) werden. Derzeit ist sie noch Vizepräsidentin der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Sie würde auf Armin Schuster folgen, der neuer sächsischer Innenminister geworden ist.

Die 55-Jährige ist seit 2001 hauptamtlich im THW beschäftigt. Zunächst arbeitete sie als Sachbearbeiterin für Auslandsprojekte und internationale Zusammenarbeit. Später wurde Lackner Referatsleiterin für „Kompetenzentwicklung, Aus- und Fortbildung“ in der THW-Leitung. Nach der kommissarischen Leitung ab 2014 wurde sie 2016 Landesbeauftragte für Bremen und Niedersachsen. Vor ihrem Einstieg beim THW arbeitete Lackner mehrere Jahre lang in der Erwachsenenbildung in Japan. Aus dem Bundesinnenministerium (BMI) hieß es, zu individuellen Personalangelegenheiten nehme man keine Stellung.

Anmerkung der Redaktion: THW-Vizepräsidentin Sabine Lackner hat der Behörden Spiegel-Redaktion, nachdem diese ihren Namen mit der Besetzung der offenen Präsidentenposition des BBK in Verbindung gebracht hat, mitgeteilt,  dass sie sich nicht für diese Position beworben habe und damit hierfür auch nicht zur Verfügung stehe.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here