Erste Kadaversuchhündin in Sachsen-Anhalt

0
860
Kadaversuchhündin Lili tritt ihren Dienst an (v.l.n.r.): Sachsen-Anhalts Innenministerin Dr. Tamara Zieschang (CDU), Landwirtschaftsminister Sven Schulze (ebenfalls CDU), Hundeführerin Viktoria Große und Lili. (Foto: BS/MI Sachsen-Anhalt)

Lili hat ihren Dienst angetreten. Die Belgische Schäferhündin ist die erste einsatzfähige Kadaversuchhündin in Sachsen-Anhalt und soll bei der Bekämpfung einer schweren Seuche helfen.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) befällt zuerst Wildschweine, ist aber auch auf Hausschweine übertragbar. Zwar betrifft die ASP ausschließlich Tiere, doch deren Sterblichkeit liegt bei 100 Prozent. Daher ist die Seuche anzeigepflichtig. Sie wird durch Kontakt mit infizierten Tieren oder Kadavern sowie durch das Essen von Speiseabfällen oder Schweinefleisch übertragen.

“Die wichtigste Aufgabe in von der ASP betroffenen Gebieten ist das schnelle Auffinden von verendeten Kadavern, da diese hochinfektiös sind”, sagte Landwirtschaftsminister Sven Schulze (CDU). “Der Einsatz von Suchhunden wird ein Schwerpunkt bei der Bekämpfung der ASP sein. Die Tiere helfen uns dort weiter, wo Mensch und Technik an ihre Grenzen stoßen.”

Lili soll nun die Leichen verendeter Wildschweine im Wald aufspüren. Dazu wurden sie und ihre Hundeführerin, Forstinspektorin Viktoria Große, in der Diensthundeführerschule der Landespolizei in Pretzsch ausgebildet. Dort werden alle Diensthunde ausgebildet. Auch finden dort Spezialisierungen statt. In Sachsen-Anhalt gibt es – bundesweit bislang einmalig – auch schon einen Datenträgerspürhund.

Innenministerin Dr. Tamara Zieschang (CDU) lobte die Arbeit der Schule: “Unsere erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbilder der Diensthundführerschule trainieren seit Jahrzehnten erfolgreich Hunde für die Landespolizei, die beispielsweise Fährten, Sprengstoff oder Banknoten aufspüren können und damit unersetzliche Unterstützung leisten. Jetzt konnte die Diensthundführerschule ihr Spektrum mit der neuen und speziellen Aufgabe eines Kadaversuchhundes erneut erweitern.” Lili hat an der Schule gelernt, Wildschweinkadaver systematisch zu suchen, aufzuspüren und durch lautes Bellen sicher anzuzeigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here