Neuer Stuttgarter Polizeipräsident

0
474
Markus Eisenbraun (53) wird neuer Stuttgarter Polizeipräsident. (Foto: BS/Polizei Baden-Württemberg)

Markus Eisenbraun wird neuer Polizeipräsident in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Er folgt auf Franz Lutz, der zum 1. August in Pension geht.

Der 53-jährige Eisenbraun trat 1988 in de Polizeidienst ein. Bis 2004 stieg er bis in den höheren Dienst auf. Danach war Eisenbraun Leiter der IuK-Stabsstelle in einer Abteilung des Stuttgarter Landeskriminalamtes (LKA). 2006 wurde Eisenbraun Leiter des Polizeireviers Ditzingen. 2008 ging er zurück ins LKA und wurde dort Leiter des Projekts “Informations- und Kommunikationsnetzwerke der Polizei” (IKNPOL). 2013 wechselte Eisenbraun ins Informationszentrum der Landesverwaltung Baden-Württemberg (IZLBW). Dort fungierte er als Leiter des Referates “Kundenbetreuung Polizei”. 2015 ging er als Abteilungsleiter zu IT Baden-Württemberg (BITBW). 2018 wechselte Eisenbraun erneut ins LKA. Dort arbeitete er als Leiter der Abteilung für Cyber Crime und digitale Spuren. Seit 2020 war Eisenbraun Vizepräsident des Polizeipräsidiums Stuttgart und dort zugleich Leiter des Führungs- und Einsatzstabes.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here