Norwegen erhält erste modernisierte CV90

0
586
Im Rahmen einer Zeremonie wurden die ersten vier modernisierten CV90-Unterstützungsfahrzeuge an Norwegen übergeben. (Foto: BS/BAE Systems)

Die ersten vier CV90-Unterstützungsfahrzeuge wurden vergangene Woche im Rahmen einer Zeremonie an die norwegischen Streitkräfte übergeben. Diese vier Fahrzeuge sind die ersten von insgesamt zwanzig modernisierten CV90, die BAE Systems in Zusammenarbeit mit Ritek und der Norwegian Defense Materiel Agency liefern wird.

“Dies ist ein Beispiel dafür, wie es möglich ist, durch eine gut funktionierende Zusammenarbeit schnelle Lieferungen zu erreichen”, sagte Gro Jære, Direktor der Norwegian Defense Materiel Agency. “Etwas mehr als ein Jahr nach der Vertragsunterzeichnung können wir nun bestätigen, dass wir dabei sind, die neueste Produktionsserie von CV90-basierten Kampfunterstützungsfahrzeugen an die Streitkräfte auszuliefern. Ich möchte BAE Systems, Ritek und meinen Projektmitarbeitern für ihre Flexibilität, ihre Konzentration auf die Lieferung und ihren bisherigen Einsatz danken.”

Im Januar dieses Jahres schloss Norwegen mit BAE Systems einen neuen Vertrag zur Unterstützung, Instandhaltung und Bereitschaft seiner Flotte von 144 Schützenpanzern des Typs CV90. Damit wurde ein für Norwegen neues Vertragsmodell zur Unterstützung der Verfügbarkeit und kontinuierlichen Modernisierung der CV90-Flotte geschaffen, das nun die ersten Ergebnisse zeigte.

Norwegen ist einer von sieben europäischen Nutzern, die die CV90 einsetzen. Die anderen sind Dänemark, Estland, Finnland, Schweiz, Schweden und die Niederlande. Mit fast 1.300 existierenden Fahrzeugen in verschiedenen Varianten ist der CV90 sehr flexibel weltweit im Einsatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here